Motivationstheorien

Motivationstheorien
motyvacijos teorijos statusas T sritis švietimas apibrėžtis Veiklos ir elgesio paskatų aiškinimo sistemos. Jos priklauso nuo autorių metodologinių pažiūrų. Pvz., S. Rubinšteino individualios motyvų hierarchijos teorija motyvacijos šaltiniais laiko poreikių ir tikslų sąveiką, poreikių, vertybių hierarchiją. Ši hierarchija individuali, priklauso nuo visuomeninės ir individualios patirties, amžiaus, lyties. I. Pavlovas pagrindė informacijos perdirbimo teoriją, teigė, kad jau gyvūnai perima, apdoroja informaciją, veikia įgimtų orientacinių refleksų pagrindu. Priešinga yra Z. Froido ir jo pasekėjų psichoanalitinė teorija, kur motyvacijos pagrindu laikomi instinktai, potraukiai, pasireiškiantys seksualiniais (kūrybos) ir griovimo siekimais. Motyvacijos teorijų yra ir daugiau (pažintinė, dinaminė, emocinė ir kt.). atitikmenys: angl. theories of motivation vok. Motivationstheorien rus. теории мотивации

Enciklopedinis edukologijos žodynas. 2007.

Игры ⚽ Нужен реферат?

Look at other dictionaries:

  • Motivationstheorien — Theorien, die sich mit der Frage, warum und unter welchen Bedingungen Menschen bestimmte Aktivitäten entfalten und Leistungen erbringen, beschäftigen. Moderne M., wie z.B. die Wert Erwartungs Theorie, gehen davon aus, dass Menschen längerfristig… …   Lexikon der Economics

  • Arbeitsermüdung — Arbeitsstrukturierung umfasst alle Maßnahmen zur Veränderung der Arbeitsorganisation[1]. Arbeitsstrukturierung ist damit Teil der Arbeitsgestaltung und dem funktionellen Organisationsbegriff zuzuordnen. Häufig zitierte Arbeitsstrukturierungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeitsstrukturierung — umfasst alle Maßnahmen zur Veränderung der Arbeitsorganisation[1]. Arbeitsstrukturierung ist damit Teil der Arbeitsgestaltung und dem funktionellen Organisationsbegriff zuzuordnen. Häufig zitierte Arbeitsstrukturierungen sind Jobenlargement und… …   Deutsch Wikipedia

  • Belastungsausgleich — Arbeitsstrukturierung umfasst alle Maßnahmen zur Veränderung der Arbeitsorganisation[1]. Arbeitsstrukturierung ist damit Teil der Arbeitsgestaltung und dem funktionellen Organisationsbegriff zuzuordnen. Häufig zitierte Arbeitsstrukturierungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Motivation — Der Begriff Motivation bezeichnet das auf emotionaler bzw. neuronaler Aktivität (Aktivierung) beruhende Streben nach Zielen oder wünschenswerten Zielobjekten und ist somit eine Art Triebkraft für Verhalten.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Dehumanisierung — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Menschenbild ist ein in der philosophischen Anthropologie… …   Deutsch Wikipedia

  • Entmenschlichung — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Menschenbild ist ein in der philosophischen Anthropologie… …   Deutsch Wikipedia

  • Expansives Lernen — bezeichnet in der Kritischen Psychologie eine Form des selbstbestimmten Lernens (selbstbestimmtes Lernen), bei dem das Subjekt lernend seine Handlungsfähigkeit erweitert und, weil es so weniger an andere ausgeliefert und fremdbestimmt ist, seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Gemeinschaftsgefühl — Das Gemeinschaftsgefühl ist ein seelisches Empfinden, das die innere Verbundenheit mit den Mitmenschen zum Gegenstand hat. Es kann die Zugehörigkeit zu einer Familie, einem Stamm, einem Volk oder der ganzen Menschheit umfassen. Das… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans-Joachim Kornadt — (* 1927 in Stargard in Pommern) ist ein Psychologe und Erziehungswissenschaftler. Sein Hauptforschungsgebiet ist die Motivationsforschung mit Schwerpunkt auf der Entwicklung und Sozialisation sozialer Motive, insbesondere der Aggression.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”